Von Acht auf Eins: Hubertus Schmidt siegt im NÜRNBERGER BURG-POKAL beim Balve Optimum

Hubertus Schmidt gewinnt in Balve (Foto: Maximilian Schreiner)

Nürnberg / Balve. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung hat Reitmeister Hubertus Schmidt das Finalticket für den NÜRNBERGER BURG-POKAL in Frankfurt gelöst. Im Sattel von Bonamour, einem westfälisch gezogenen achtjährigen Hengst setzte sich der zweifache Deutsche Meister vor Ann-Christin Wienkamp und der Österreicherin Lisa Wernitznig durch.

Landete das Paar in der Einlaufprüfung mit 70,415% lediglich auf dem achten Platz, stand am Ende der Qualifikation mit 73,732% die Bestmarke. Ann-Christin Wienkamp erhielt im Sattel von Daley Thompson 73,415%, Lisa Wernitznig und Descolari wurden mit 72,659% gewertet.

Damit steht Hubertus Schmidt erneut im Finale der renommierten Turnierreihe. Im vergangenen Jahr erreichte mit Escolar Rang 2 und gewann den Siegerpreis der drei Finalbesten.

Bemerkenswert die Leitungsdichte im Feld des NÜRNBERGER BURG-POKALs. An beiden Tagen erreichten 10 Paare mehr als 70%, ein Top-Wert. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Siegerin von Freitag, Dorothee Schneider, in der Qualifikation nicht mehr antrat, da sie durch ihren Erfolg in Mannheim den Startplatz in der Frankfurter Festhalle sicher hat.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist seit der Erstauflage 1992 fester Bestandteil im Turnierkalender und hat sich als Kaderschmiede des Dressursports in Deutschland einen Namen gemacht. Entsprechend zählt diese Serie zu den bedeutendsten Instrumenten der Nachwuchsförderung. Ideengeber des NÜRNBERGER BURG-POKALs ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Der Pferdemann, Ehrenaufsichtsratsvorsitzende des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, setzt sich seit vielen Jahren für den partnerschaftlichen Umgang von Reiter und Pferd und und wurde für seine Verdienste um den Pferdesport 2016 mit dem Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.