LQH: Alexander Ripper triumphiert in der Open-Novice-Horse und belegt zudem Platz vier

LQH: Alexander Ripper triumphiert in der Open-Novice-Horse und belegt zudem Platz vier

(hpv). Pünktlich um acht Uhr ritt am Tag zwei auf der schwäbischen Alb in Bitz Franziska Engel aus Hauenstein mit ihrem „KD Whizoffthefuture“ in die LQH-Arena. Auf dem Turnierplan der NRHA Germany Maturity & LQH Reining Masters stand der Wettbewerb Novice-Horse-Non-Pro Level 2 – USA und Germany (Class in Class). Die deutsche Junioren-Meisterin (2016 und 2017) siegte zusammen mit Raphael Herzog, der „Snappers Leo“ gesattelt hatte, mit 139 Punkten in der nationalen Wertung. Platziert auf Rang drei wurde Jutta Fischer mit „PPP Peppermint Patty“.

Manfred Erdeljan und „Revolutionary Me” waren es, die in der USA-Wertung mit einer 139½ die Richtung vorgaben – und letztendlich auch siegten. Auf den zweiten Rang wurde mit einer 136er-Wertung Stefanie Lehmann mit „Black Little Step“ gesetzt, bevor weitere drei Teilnehmer auf Platz drei eingestuft wurden: Monika Meiler mit „AJ Smart Whizador“, Kim Zangerle mit „Awesome Pale Boy“ und Roger Schwab (SUI, 135) mit „Taris Roostin Rose“.

„Meine Stute war schon beim Einritt in die Bahn voll bei der Sache. Sie hat sich super angefühlt und auch eine gute Leistung gezeigt“, lobte Manfred Erdeljan seinen Vierbeiner.

In der Open-Abteilung war es Alexander Ripper (Fürth) der mit „VH A Little Bit“ und 143½ Punkten ganz vorne in der Ergebnisliste stand. Auch auf dem vierten Platz sehen die Juroren den 37-Jährigen mit „What A Warlee Whiz“ (139½). Jeannette Krähenbühl aus der Schweiz und im Sattel von „Spat Sailor Lens“ erhielt eine 140½, Platz zwei und Lokalmatador Levin Ludwig, der im Sattel von „Just A Funny Gun“ saß, erhielt 140 Zähler. „Trotz des Unwetters hat das LQH-Team die Nerven behalten und das Beste daraus gemacht: Sie haben sofort reagiert und geholfen. Alle Achtung“, erklärte Alexander Ripper, der sich nach diesem Turnier auf das NRHA-Derby sowie die gleichzeitig ausgeschriebene Qualifikation für die FEI-Weltmeisterschaften konzentrieren wird. 

+ Ergebnisse (Top 6) Tag-2:

Open:

Open: Novice Horse Level 2

1.   Alexander Ripper (GER) mit VH A Little Bit, Score 143½ 

2.   Jeannette Kraehenbuehl (SUI) mit Spat Sailor Lena, 140½ 

3.   Levin Ludwig (GER) mit Just A Funny Gun, 140,0 

4.   Alexander Ripper (GER) mit What A Warlee Whiz,139½ 

5.   Hugo Kueng (SUI) mit Einsteins Redneck, 138½ 

6.   Patryk Peszke (GER) mit Wimpys Night Step,138,0.

Open: Novice Horse / Germany

1.   Levin Ludwig (GER) mit Just A Funny Gun, Score 140,0 

2.   Patryk Peszke (GER) mit Wimpys Night Step, 138,0 

2.   Anita Hetzer (GER) mit GVR Chosen Kid, 138,0 

4.   Maximilian Barth (SUI) mit Ruf Footwork, 132,0. 

Non Pro

Non Pro: Novice Horse Level 2

1.   Manfred Erdeljan (GER) mit Revolutionary Me, Score 139½ 

2.   Stefanie Lehmann (GER) Black Little Step, 136,0 

3.   Monika Meiler (GER) mit AJ Smart Whizador, 135,0 

3.   Kim Zangerle (GER) mit Awesome Pale Boy, 135,0 

3.   Roger Schwab (SUI) mit Taris Roostin Rose, 135.0 

6.   Sabrina Schneiter (SUI) mit MR Quixote Twix BB, 134,0 

6.   Vanessa Engel (GER) mit Revolutions Boomnic, 134,0.   

Non Pro: Novice Horse / Germany

1.  Franziska Engel (GER) mit KD Whizoffthefuture, Score 139,0 

1.  Raphael Herzog (GER) mit Snappers Leo, 139,0 

3   Jutta Fischer (GER) mit PPP Peppermint Patty, 131½.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.